Home
Pensionsbegutachtung

Pensionsbegutachtung

 

Zielgruppe

Ärztinnen und Ärzte, die im Rahmen des österreichischen Systems der sozialen Sicherheit mit einer ärztlichen Beurteilung des Gesundheitszustandes sowie der Leistungsfähigkeit einschlägiger Leistungswerber befasst sind.

Der Lehrgang richtet sich an

  • Personen, die eine Gutachtertätigkeit beginnen wollen (Zertifizierung):
    Das Teilnahmezertifikat befähigt zur Bewerbung als Gutachter*in bei einem Sozialversicherungsträger.

Zeitliche Fristen für eine Re-/Zertifizierung (Pensionsbegutachtung)

Die Zertifizierung ist für jene Personen vorgesehen, die eine Gutachtertätigkeit für einen Sozialversicherungsträger neu beginnen wollen bzw. erst nach dem 31.12.2017 begonnen haben. Die erstmalige Zertifizierung hatte für diese Personengruppe bis zum 30.06.2019 zu erfolgen.

Eine Rezertifizierung ist für Gutachter*innen erforderlich, die für einen Sozialversicherungsträger bereits vor dem 01.01.2018 tätig waren. Zur Aufrechterhaltung der Gutachtertätigkeit ist eine Rezertifizierung verpflichtend, wobei die erstmalige Rezertifizierung bis zum 31.12.2020 zur erfolgen hatte.

Gültigkeit der Zertifizierung/Rezertifizierung

Die Zertifizierung/Rezertifizierung befähigt zur Ausübung der Gutachtertätigkeit für einen Zeitraum von 5 Jahren. Fünf Jahre nach erfolgter Zertifizierung/Rezertifizierung muss eine (neuerliche) Rezertifizierung absolviert werden, um als Gutachter*in für einen Sozialversicherungsträger weiterhin tätig zu sein.

Lehrgänge zur Pensionsbegutachtung

Die Re-/Zertifizierungslehrgänge finden in Form einer eintägigen Veranstaltung (9:00 Uhr bis 17:00 Uhr) regelmäßig in den Landesstellen der PVA statt.

Für eine verbindliche Anmeldung loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich hier. Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie ein Bestätigungsmail der ÖBAK.